Presented by BE! Tourismus AG

Nachhaltigkeit made in Bern

«Green Meetings» ist mehr als die Farbe des Türschildchens vor dem Seminarraum. Denn die Berner Kongress-, Seminar- und Eventlokalitäten setzen auf eine grüne, umweltbewusste und nachhaltige Umsetzung Ihrer Angebote. Zentral sind dabei die regionale Wertschöpfung, die soziale Verantwortung und eine klima-bewusste An- und Abreise der Teilnehmenden.

Nachhaltiges Umweltengagement in Bern

In den Bereichen Umweltschutz und Energie liegt Bern schweizweit ganz vorne. Seit Jahren engagiert sich die Bundesstadt für einen nachhaltigen Umgang mit Energie und Ressourcen. Deshalb wurde der Stadt 2019 auch die Auszeichnung Energiestadt GOLD verliehen. Über 400 Firmen mit rund 6000 Angestellten bieten Expertenwissen in den Bereichen Energie und Umwelt.

 

Bienenvölker auf Dachterrasse

Im Hotel Schweizerhof Bern & Spa wird gar ein hauseigenes Umweltteam für nachhaltige Projekte engagiert. Dies bis ganz nach oben, tragen doch auf dem Dach rund 150 000 Bienen zum ökologischen Gleichgewicht bei. Als Partner von my­climate garantiert der Schweizerhof übrigens klimaneutrale Übernachtungen. Aber auch im Kursaal Bern summt es: Fleissige Bienenvölker unterstützen die Gastroteams, sodass die Gäste feine Honigglace, edlen Trüffelhonig und Frühstückshonig fait maison geniessen dürfen. Der Kursaal Bern ist zudem Mitglied bei der «Klimaplattform der Wirtschaft», einer Zusammenarbeit mit der Stadt und Region Bern.

Hotel Schweizerhof Bern & Spa

 

Energiebewusste Region Interlaken

Umweltfreundlich und bestens erschlossen fördert Interlaken die «sanfte» Mobilität. Dank der Auszeichnung mit dem Label Energiestadt kann jeder Hotelgast mit der Gästekarte kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der Stadt und der nahen Umgebung reisen. Das Lindner Grand Hotel Beau Rivage unterstreicht mit der Zertifizierung GreenSign Level4 von InfraCert sein besonderes Umweltdenken: Mit Holzschnitzeln aus der Region wird das Hotel mittels Fernwärmenetz der Umgebung beheizt und hat seine gesamte Beleuchtung auf niedrigen Stromverbrauch umgestellt.

Ebenfalls äusserst vorbildlich erzeugt das Eden Spiez seine Ener­gie mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Tagungszentrums, heizt mit ökologischen Pellets und sammelt das Regenwasser für die Bewässerung des über 2000 m2 grossen Hotelparks. Dort befindet sich auch ein Kräutergarten, dessen Erzeugnisse in der Eden-Küche weiterverarbeitet werden. Eden-Gästen stehen zudem vier Ladestationen für Elektroautos zur Verfügung. Der regionale Einkauf von Lebensmitteln, der Gebrauch von energieeffizienten Geräten sowie die standardisierte Abfallentsorgung und das Recycling sind weitere Bestandteile der Nachhaltigkeit im Eden Spiez.

Eden Spiez

 

Klimabewusste Locations in der Jungfrau Region

Der Klimawandel spielt in der Jungfrau Region eine grosse Rolle. Ein gutes Beispiel für klimabewusste Locations sind die Grimselhotels. Die Grimselwelt – hier, wo Pioniere unbeirrt und voller Entschlossenheit Geschichte in Sachen Schweizer Wasserkraft geschrieben haben, sind heute noch der Geist, die Inspiration und der Vorwärtsdrang spürbar. In den Seminarräumlichkeiten der Grimselhotels lässt es sich ungestört denken, Strategien entwickeln und Pläne schmieden. Das historische Alpinhotel Grimsel Hospiz ist übrigens auch im Winter geöffnet. Tief im Schnee versunken thront das historische Haus inmitten einer unberührten Naturlandschaft. Bereits bei der aussergewöhnlichen Anreise mit Luftseilbahnen und durch tiefe Stollen können frische Ideen geweckt werden. Ein absolutes Highlight für das Rahmenprogramm ist die Kraftwerksführung inklusive Besichtigung der Jahrmillionen alten Kristallkluft.

grimselwelt.ch/grimselhotels

 

Mehr Infos auf:

Madeinbern.com/business

Bern.com/nachhaltige-meetings

Interlaken-congress.ch

Jungfrauregion.swiss/mice

Kommentieren0 Kommentare
Text:
Weitere Artikel von
Log in to post a comment.

Das könnte Sie auch interessieren