IT

Multimedia-Quickies

15.03.2017
Wer Hard- und Software im Griff hat, hat mehr Zeit für die wirklich wichtigen Arbeiten. Kleine Kniffe, Tipps und Tricks, die das Leben einfacher machen. 
 

Suchen mit Bildern 

Nach Bildern bei Google suchen gehört zu den Standards. Aber dass man bei Google auch mit Bildern suchen kann, wissen nur die wenigsten. Dabei ist die Funktion sehr hilfreich, wenn es darum geht, die Herkunft eines Memes oder die Quelle und das Original-Setting eines Bildes zu finden. Gerade Fake-News lassen sich so sehr schnell identifizieren, denn oft werden hierfür Bilder verwendet, die etwas ganz anderes zeigen als vorgegeben. Und so geht's: 
 
Öffnen Sie google.ch und wechseln Sie oben rechts zu Bilder. Oder rufen Sie direkt Sie https://images.google.ch/ auf. Im Suchfeld finden Sie dann ein Kamera-Symbol. Dort kann man mit einem Klick entweder ein Bild hochladen oder den Link zu einem Bild einfügen. Ersteres eignet sich für Bilder, die auf dem eigenen Rechner liegen. Einen Link verwenden Sie, wenn es um ein Bild von einer fremden Webseite geht. Um den passenden Link zu finden klicken Sie es mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie dann den Befehl «Bildadresse kopieren» oder «Grafikadresse kopieren». Den so in der Zwischenablage gespeicherten Link können Sie jetzt in das Suchfeld kopieren. 
 
 

Die wichtigsten Word-Tastenkürzel 

Strg +  C, Strg + V: Tastenkürzel sind eine prima Sache. Sie erleichtern die Arbeit und entlasten die Hände, die nicht nach der Maus greifen müssen. Doch mit den Programmübergreifenden kommt man nicht allzu weit, wenn man zum Beispiel einen Text formatieren will. Hier die wichtigsten Tastenkürzel für das textformatieren in Word: 
 
Fett = Strg + Shift + F
Unterstreichen = Strg + Shift + U
Kursiv setzen = Strg + Shift + K
Änderungen nachverfolgen (an/aus) = Strg + Shift-Lock + E
 
Linksbündig = Strg + L
Rechtsbündig = Strg + R
Mittig = Strg + E
Blocksatz = Strg + B
 
Aktuelles Datum einfügen = Alt + Shift + Shift-Lock + D    
Rechtschreibprüfung starten = F7
Feld einfügen = Strg + F9
Dokument durchsuchen = Strg + F
Seitenumbruch einfügen = Strg + Enter
 
 

So schützen Sie Ihre Office Dateien 

Manche Office Dateien darf nicht jeder lesen, wieder andere sollen nicht von Fremden bearbeitet werden. Um solche Dateien zu sichern hat Office einen Schutz implementiert, den man selbst ein- und ausschalten kann. 
 
Dafür öffnen Sie die Datei und klicken oben im Menü auf «Datei», dann auf «Informationen». Danach unterscheiden sich die Befehle in den einzelnen Programm: In Word klicken Sie auf «Dokument schützen/Mit Kennwort verschlüsseln». In Excel versteckt sich die Funktion unter «Arbeitsmappe schützen» und bei PowerPoint heisst sie «Präsentation schützen». Dann müssen Sie bei allen Programmen ein Passwort eingeben.
 
Nach der Eingabe des Kennworts im Word/Excel müssen Sie das Passwort nochmal bestätigen und dann speichern. Nach dem Speichern und schließen des Dokuments ist es geschützt und kann nur mit Passwort geöffnet werden. Wenn Sie die Datei wieder freigeben möchten für alle, dann wiederholen Sie das ganze und statt ein neues Passwort zu vergeben leeren sie die entsprechende Zeile. Schliessen und speichern Sie das Dokument, dann ist der Kennwortschutz wieder aufgehoben.