IT

Multimedia-Quickies

Kategorie: Office | 10.11.2016

Wer Hard- und Software im Griff hat, hat mehr Zeit für die wirklich wichtigen Arbeiten. Kleine Kniffe, Tipps und Tricks, die das Leben einfacher machen. 

Mit der richtigen Bildschirmeinstellung den Nacken entlasten

Wer viel am Rechner arbeitet wird häufig von Nackenschmerzen geplagt. Mit diesen Tipps für das richtige Einstellen von Bildschirm und Tastatur kann man sich Leid und den Physiotherapeuten sparen:

  • Der Bildschirm sollte mindestens 50 Zentimeter von den Augen entfernt sein.
  • Zwischen Bildschirmunterkante und Tischoberfläche sollte nicht mehr als eine Hand passen. Dann schauen die Augen von schräg oben auf die Bildschirmoberkante und Schultern und Nacken werden entlastet. Optimal ist eine Blickneigung von 25 bis 30 Grad.
  • Die Schrift muss trotz des Sehabstands gut lesbar sein. Bei 50 Zentimetern empfiehlt sich eine Buchstabengrösse von etwas mehr als drei Millimetern.
  • Die Tastatur sollte mindestens 10 Zentimeter von der Tischkante entfernt platziert werden, denn dann können Unterarme und Handballen zwischendurch abgelegt werden. 

Nicht gespeicherte Dokumente wieder herstellen

Wer kennt das nicht: Man schreibt an einem Dokument, wird unterbrochen und schwupps schliesst man das Fenster – natürlich ohne auf Speichern gedrückt zu haben. Zum Glück kann man unter Windows aber auch solche Dateien wieder herstellen:

  • Legen Sie eine neue Datei an.
  • Klicken Sie auf die runde »Office«-Schaltfläche oben links.
  • Wählen Sie »zuletzt verwendete Dokumente« und klicken Sie hier auf die Option »nicht gespeicherte Dokumente«
  • Das neue Dialog-Fenster listet Ihnen nun alle gesicherten Dateien auf.
  • Markieren Sie Ihre gewünschte Datei und klicken Sie auf »Öffnen«.

Achtung: Die wieder hergestellte Version unbedingt sofort abspeichern, die nächste Unterbrechung kommt bestimmt!

Format übertragen mit dem Pinsel

Häufig soll eine Assistentin Texte zusammenfügen, die von mehreren Personen erstellt wurden. Das Problem dabei: Jeder hat anders formatiert. Mit dem Pinsel-Werkzeug kriegt man das aber schnell in den Griff. In fast allen Office-Anwendungen findet man ihn oben in der Leiste. Hat man einen Absatz im Endformat fertig, dann kann man die Formatierung damit einfach übertragen. Markieren Sie die Stelle, die übertragen werden soll und klicken Sie den Pinsel doppelt an. Jetzt kann man einfach alle noch zu formatierenden Stellen anklicken und schon ist alles einheitlich!

Das könnte Sie interessieren